Über uns

Der Männergesangverein im Jahre 2017
Der gemischte Chor 2016 bei seinem ersten Konzert: Bella-Italia

Der Männergesangverein 1842/78 Oberbieber hat eine wechselvolle Geschichte im Wandel der Zeiten erlebt.
 

Mit der Gründung des MGV „Eintracht Oberbieber 1878 gab es neben dem „Oberbieberer Singverein“, der sich 1902 anlässlich seines 60-jährigen Bestehens in MGV Oberbieber umbenannte, bis zum Zweiten Weltkrieg sogar zwei leistungsstarke Männer-Chöre in Oberbieber, die über Jahrzehnte hinweg nicht nur Brudervereine, sondern - beide mit hervorragenden Chorleitern - auch musikalische Konkurrenten waren.

 

Nach dem Krieg schlossen sich, wie in vielen anderen Orten, die beiden vorher selbständigen Vereine - die Zeichen der Zeit erkennend - zum MGV 1842/78 Oberbieber zusammen. Der trat in den ersten Nachkriegsjahren mit weit über 100 Sängern überall sehr erfolgreich auf.

 

Der Chor wurde nach dem Krieg über drei Jahrzehnte hinweg musikalisch von Musikdirektor Otto Fischer geprägt, einem „Oberbieberer Eigengewächs“ und herausragenden Chorfachmann. In diese Zeit fallen große Wettstreitserfolge gegen renommierte Chöre aus ganz Deutschland und Erfolge bei Bundes-Leistungssingen, auch der erste Meisterchortitel 1974. Weitere Titel folgten 1979 und 1984.

 

Nur zwei Chorleiter nach Otto Fischer, Musikdirektor Adolf Wirz und Kantor Uwe Hürland, bestimmen den musikalischen Weg des MGV Oberbieber nach dem Krieg.
Mit jedem der drei Chorleiter gelang die Erringung eines Meisterchor-Titels. 
Seit Oktober 2013 wird der Chor erfolgreich von Dekanatskantor Peter Uhl geleitet.

 

Herr Uhl war es auch, der 2015 auf die Idee kam, einen Projektchor "Pfingstkirmes 2015" zu gründen. 25 jüngere Sänger und Sängerinnen sind zu den Proben erschienen, das neue Liedgut hat sie interessiert und es wurden Songs wie „Atemlos“ von Helene Fischer oder „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen gesungen. Aus dem Projektchor ist ein gemischter Chor mit 60 Sängern hervorgegangen – auch Sänger aus dem MGV singen dort mit. Der Männergesangverein zählt derzeit noch 35 Sänger.

 

Seit März 2016 wurde der Chor umbenannt in den "Gesangverein Oberbieber", der nun aus dem Männergesanverein und dem Gemischten Chor besteht. 

Unsere Fahnen